Enno Poppe (1969)

Tier (2003)

pour quatuor à cordes
[Animal]

  • Informations générales
    • Date de composition : 2003
    • Durée : 14 mn
    • Éditeur : Schott, Munich, nº Sy. 3220
Effectif détaillé
  • 1 violon, 1 violon II, 1 alto, 1 violoncelle

Information sur la création

  • 17 March 2003, Berlin, par Quatuor Kairos

Note de programme

Ein Tier: lebt, bewegt sich; lebt nach Gesetzmäßigkeiten, die wir analysieren können, aber nicht begreifen; hat seinen eigenen Rhythmus, sein Tempo; bewegt sich, schläft; sucht Nahrung, reagiert; wartet, bewegt sich; stirbt ohne Aufhebens.

Ein Quartett: das mäandert. Ist schwer, weil ständig die Bezugsgrößen wechseln. Kein Rubato, sondern verschieden lange rhythmische Zellen. Kein Tonsystem, sondern wandernde Zentraltöne, vierteltönig rutschend und springend. Glissandi und Vibrati überall. Jeder Ton ist ein Lebewesen.

Enno Poppe.